Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

SOMETHING BORROWED – Kreislaufwirtschaft

3. März

Der Szenografie-Bund veranstaltet zum 3. Mal die Workshopreihe „SOMETHING BORROWED – Kreislaufwirtschaft“. Sie findet vom 1. bis zum 8. März in Wuppertal am Schauspielhaus und am Pina Bausch Zentrum statt.

Das zukünftige Pina Bausch Zentrum und der Szenografie-Bund laden in Kooperation mit dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie in den Jahren 2023 und 2024 zu vier Workshops ein. Zentrales Thema ist Nachhaltigkeit in Bühnen- und Kostümbild & Raum – SOMETHING OLD, SOMETHING NEW, SOMETHING BORROWED, SOMETHING BLUE.

Die einwöchige Residenz SOMETHING BORROWED – Kreislaufwirtschaft setzt sich mit innovativen Ideen zu einer besseren Kreislaufwirtschaft in der Theater-Szenografie auseinander. Im Zusammenspiel zwischen technischen, theoretischen und praktischen Anteilen erkunden die Teilnehmer*innen dieses Mal die Schnittstellen von Material-3D-Druck, VR als Kommunikations- und Entwurfsmittel und neuen Bestrebungen von Material- und Fundusverwaltungen im Kultursektor.

Lutz Hofmann, Technischer Direktor u.a. am Theater der Jungen Generation in Dresden und Nachhaltigkeitsmanager, leitet durch die Residenzwoche.

Vincent Kaufmann, Digitalexperte der DTHG, gibt am 3. März einen ganztägigen Input zum Thema „Digitales Gestalten in VR“.

Das Programm richtet sich an interessierte Theaterschaffende, aber auch an Nachhaltigkeitsmanager*innen und andere Expert*innen aus Kunst, Technik, Design, Architektur, Wissenschaft und Handwerk, die sich mehr Austausch und Wissen wünschen.

Besondere Voraussetzungen sind nicht gefragt.

Die Workshops werden innerhalb des Projekts „Das Pina Bausch Zentrum als ganzheitlich nachhaltiger Ansatz“ realisiert. Gefördert im Programm Zero – Klimaneutrale Kunst- und Kulturprojekte der Kulturstiftung des Bundes. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Weitere Förderer sind das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und die Stadtsparkasse Wuppertal. Das Pina Bausch Zentrum ist ein Projekt der Stadt Wuppertal, gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen und die Beauftragte des Bundes für Kultur und Medien, in Zusammenarbeit mit dem Tanztheater Wuppertal Pina Bausch und der Pina Bausch Foundation.

Programm und Anmeldung: www.szenografen-bund.de/projekt/kunst/something-borrowed-kreislaufwirtschaft-3231.

Details

Datum:
3. März

Veranstaltungsort

Pina Bausch Zentrum
Bundesallee 260
Wuppertal, 42103
Google Karte anzeigen