DTHG-Stiftung
Forschen.Bilden.Fördern.

Unsere 2023 gegründete DTHG-Stiftung fördert Kunst, Kultur und Bildung und hier insbesondere die Weiterbildung von technischem Personal an Theatern. Sie befasst sich mit der Entwicklung beruflicher Weiterbildung und mit der zielgerichteten Aufbereitung von Informationen zum Zweck der Wissensvermittlung. Gerade in der Theaterbranche, in der sich seit jeher technische Entwicklungen in rasantem Tempo vollzogen, können sich oft nur wenige Menschen in den verschiedenen Fachgebieten beruflich qualifizieren.
Über die Stiftung und mit kommenden Projekten möchten wir mit Wissen und Menschen die Theaterbranche stärken und technische Entwicklungen und Fortbildungen im Theater proaktiv fördern. Sie wird ein offenes Ohr und ein waches Auge auf Entwicklungen und technische Herausforderungen haben und nah am Geschehen sein und bleiben. Aus diesem Grund wurde die DTHG-Stiftung als gemeinnützig anerkannt.

Unter dem Titel „Forschen.Bilden.Fördern.“ wollen wir die Zukunft der beruflichen Bildung im Theater mitgestalten und positiv verändern. Praxiswissen von Fachleuten der Branche an die nächsten Generationen weitergeben. Forschen, auch wenn die Ziele nicht schon auf der Hand liegen und dabei spielerisch – ganz in der Tradition von Theater – entwickeln und gestalten. Wir wollen die Menschen der Branche übergreifend bilden und sie mit ihrem fundierten Wissen nicht im Alter von 67 Jahren in Rente schicken. Wissen kennt keinen Ruhestand.

Als die DTHG im Jahre 1907 von einer Gruppe technischer Direktoren und Theaterfachleute gegründet wurde, ging es vorwiegend um die Vernetzung beim Bau neuer Theater. Ferner wollte man Antworten finden auf sämtliche Fragen der technischen Entwicklungen und der Professionen. Alle paar Monate traf sich die Gruppe und es erschien sogar bald nach der Gründung die Bühnentechnische Rundschau – das Fachmagazin für Veranstaltungstechnik, Ausstattung und Management –, um die mannigfaltigen Aktivitäten und Ereignisse bekannt zu machen.

Viele Jahre konnte der Verband alle Aufgaben so bewältigen und Informationen weitergeben.
90 Jahre später reicht das nicht mehr aus. Um Veranstaltungen und Messen mit möglichst guten Grundlagen planen und umsetzen zu können, wurde die DTHG Service GmbH gegründet. Mit der letzten Messe in Berlin 2023 hat sich die hohe Qualität nun auch autonom von den Messebetreibern manifestiert und die DTHG mit dieser Sparte professionell bereichert. Das war ein wichtiger Schritt für eine sich stets entwickelnde Organisation mit einer properen Mitgliedschaft.

Im Jahre 2023 schlagen wir nun mit der Gründung der gemeinnützigen DTHG-Stiftung ein neues Kapitel auf. Die DTHG-Stiftung hat den Zweck, sich mit der „Förderung von Kunst und Kultur sowie von Bildung, insbesondere der beruflichen Weiterbildung von technischem Personal an Theatern“ und deren Entwicklungen forschend und in der Aufbereitung der Wissensvermittlung zu beschäftigen. Das klingt sperriger als die praxisnahen konkreten Maßnahmen der ersten Stunde mit dem Wettbewerb um Stipendien bei so wichtigen Theatern wie dem Wiener Volkstheater und deren auch technisch herausfordernden Inszenierungen mit entsprechenden Experten, die die Stipendiaten dann über bestimmt Zeiträume begleiten dürfen. Lernen und Forschen direkt in der Praxis.

Als gemeinnütziges Organ kann die DTHG-Stiftung Mittel für Forschung und berufliche Entwicklung einsammeln und für den Stiftungszweck frei einsetzen. Auch Firmen und Einzelpersonen können die Stiftung zielgerichtet unterstützen. Damit schließen wir eine wichtige Lücke und können auch den Ansprüchen vieler Geldgeber gerecht werden, da für alle bereitgestellten Mittel Spendenquittungen ausgestellt werden dürfen.

Wir hoffen sehr, dass gerade in unserer Branche diese besonderen Möglichkeiten dazu betragen, technische Entwicklungen und Fortbildungen im Theater proaktiv zu fördern.

Der Stiftungsrat der DTHG-Stiftung:
Kay Voges (Intendant des Volkstheaters Wien)
Olaf Grambow (Technischer Direktor am Deutschen Theater Berlin)
Marc Grandmontagne (Kulturberater Kulturexperten)
Wesko Rohde (Vorstandsvorsitzender des DTHG e.V. und Stiftungsrat-Vorsitzender der DTHG-Stiftung)
Sanela Kolb (Stellvertretende Vorstandsvorsitzende des DTHG e.V.)
Hubert Eckart (Ehrenpräsident)